Donnerstag, 25. Juni 2015

Moes Gewandung - Teil 1

Anno 2012 hat mich ein Kumpel von meinem Freund darum gebeten, ihm bei seiner Gewandung zu helfen. Er brauchte zwei Hosen, zwei Tuniken und einen Mantel. Also hab ich ihn auf den nächsten Stoffmarkt mitgeschleppt, vermessen, vor meine Nähmaschinen gesetzt... und beschlossen, ihm die Sachen einfach selber zu nähen. Nicht jeder muss alles können. Und er hat es ja wenigstens versucht^^ Die komplette Gewandung ist dann letzten Sommer auch endlich mal fertig geworden (praktisch, für jemanden zu nähen, den man nur einmal im Jahr sieht XD).


Bei der ersten Hose hat noch selber Hand angelegt. Wir haben uns grob an diese Anleitung gehalten... und mussten trennen. Mehrfach. Das war jetzt nich so das Drama, das Ding ist ja nich unbedingt der Endgegner der Schneiderkunst. Problematischer war, dass ich den Moe sehr selten sehe. Zwischendurch hat dann einfach mein Freund die Passform und vor allem die Bequemlichkeit getestet. Obenrum ist die Hose jetzt halt sehr gestückelt. Macht nix, das wird dann eh von den Tuniken verdeckt. (Na, hab ihr's bemerkt? Ich stehe echt nich auf  Probeteile v.v)


Bei der zweiten war ich dann schlauer. Ich hatte die richtigen Maße und hab unten auch einen Tunnel genäht anstelle der Manschetten. Die war dann in Nullkommanix fertig.


Authentisch geht anders, aber wie schon mehrfach erwähnt, ist mir Authenzität piepegal. Im Zweifelsfall kann ich immer noch sagen, dass etwas eher in Richtung Fantasy geht^^


Ich hoffe, dem Moe gefällt und passt alles. Beim nächsten Mal zeige ich dann, was ich für obenrum genäht habe =) 

Keine Kommentare:

Kommentar posten