Sonntag, 10. Juli 2016

Side Split Top


Das Praktikum liegt nun seit zwei Wochen hinter mir und ich hab die Lust am Nähen wieder gefunden.

Rock: H&M

Gezaubert habe ich mir ein T-Shirt der besonderen Art: es hat keine Seitennähte ^o^


Die Vorlage hatte ich nun schon vor Längerem gefunden. Um den Schnitt hatte ich mich auch sofort gekümmert (auf meine eigene Weise ;) ) und Stoff hatte ich auch schon da und vorgewaschen, aber... wenn man auf der Arbeit schon so viel an der Nähmaschine sitzt, hat man in seiner Freizeit keine Lust mehr v.v

Das Pendel gab es im allerersten W.I.T.C.H.-Magazin als Extra XD

Für den Schnitt habe ich wieder einmal den vom Sträflingspyjama abgeändert. Ich sag's euch, n gut sitzender T-Shirt-Schnitt ist echt Gold wert! Wahrscheinlich gibt es keinen Schnitt, den ich so häufig abändere, wie diesen (okay, vielleicht meinen Rockgrundschnitt).


Beim Zuschnitt stellte ich dann mit Erstaunen fest, dass der Coupon ein Schlauch war O_o und ich war sofort begeistert, schließlich brauch man gerade bei Jersey häufig 2 Brüche ^^



Die Fertigung war dann auch sehr schnell erledigt. Weil mir die Sache dann doch etwas langweilig war, habe ich aus einem Reststück eine kleine aufgesetzte Tasche zugeschnitten.

Bolero: New Yorker // Rock: Flohmarkt

Ich bin sehr zufrieden mit dem Oberteil. Es ist sehr schlicht und hat doch das gewisse Etwas. Mit einem ausgestellten Rock lässt es sich auch wunderbar Mori-mäßig stylen. Wahrscheinlich werde ich es noch etwas verzieren. Aber das ist Material für einen anderen Post ;)

Wie gefällt euch das Shirt?

Habt einen guten Start in die Woche =)

Keine Kommentare:

Kommentar posten