Donnerstag, 3. Oktober 2013

Stoffmarkt (letztes Jahr)

Diesen Samstag ist wieder Stoffmarkt in Dortmund. letztes Jahr war ich schon einmal da. Ich dachte damals, dass ich mir eh nicht so viel kaufen würde, wegen der Shoppingdiät und weil ich keine Zeit zum Verarbeiten hätte, aber...
Die bösen Jerseys. Die bösen, günstigen Jerseys.

Meine Ausbeute:



Und obwohl ich stark zum Horten von Stoffen neige, habe ich tatsächlich fast alles verarbeitet bekommen.

Lila Viskose-Zeug: Modell 123 aus burda 9/12. Leider ohne Foto, weil ich es verschenkt habe. Ein kleines Stück ist noch da.

Graues Polytier + fein s/w gestreift: Modell 118 aus burda 4/11 mit Modifikationen (Ärmel- und Saumbündchen). Vom gestreiften Stoff könnte noch was da sein.

Das bin ich, ja. Bitte den doofen Gesichtsausdruck ignorieren^^

Das graue Polytier wieder + ein zu enges Top:


Grau meliertes Polytier: Modell 110 aus burda 5/12.


Und ein Shirt in Wickeloptik. Der Schnitt ist auf meinem Mist gewachsen. Stoff verbraucht =)


Schwarzer Baumwoll-Jersey: Modell 2 aus Ottobre 5/12. Das befindet sich auch nicht mehr in meinem Besitz, weil es etwas zu eng geraten ist, deswegen gibts kein schönes Foto davon. Ein klitzekleines Stückchen könnte noch da sein.


Der Schlüssel-Herz-Schleifenstoff: Modell... wüsste ich auch mal gerne. Es könnte aber aus einer burda aus dem Jahr 2011 sein. Stoff verbraucht =)


Ein Teil hab ich hier nicht vorgestellt. Dem möchte ich einen eigenen Eintrag widmen. Einzig der mit den s/w Blockstreifen blieb unberührt, aber ich habe dafür vielleicht schon etwas geplant.

Mit der Overlock geht die Verarbeitung von Maschenwaren echt fix. Ratsch-ratsch-ratsch und man ist fertig (ja, "Ratsch-ratsch-ratsch" ist eine Zeiteinheit ;D).

Mal sehen, was ich am Samstag mit nach Hause nehmen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten