Dienstag, 2. Dezember 2014

Schlechte Neuigkeiten

Megan hat es leider nicht geschafft. Sie hat zwar bis zum Schluss gekämpft, aber letzten Endes hat sie die Krankheit doch hingerafft. Ich bin deswegen ein bisschen angeschlagen. Das kommt mir alles noch wie ein unschöner Traum vor. Entsprechend weiss ich nicht, ob ich die nächste Zeit, von der Angestiftet-Sache abgesehen, überhaupt was Vorzeigbares produzieren werde. Um die FH muss ich mich leider auch noch kümmern, da ist in der letzten Woche zu viel liegen geblieben.

Kurz: Mir geht's dreckig und es noch nicht wirklich ein Ende in Sicht.


Ich hoffe nur, Dir geht es gut am anderen Ende der Regenbogenbrücke.


Ich werde Dich vermissen, meine Süße, mein Schatz, meine Zicke <3

P.S.: Wenn hier jemand "War doch nur ein Haustier" schreibt, werde ich diese Person ausfindig machen und ihr in die Eier treten. Ob vorhanden oder nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten