Freitag, 15. April 2016

Praktikum: oelberger taschenmanufaktur

Wie bestimmt schon mehrfach erwähnt brauche ich für mein Studium noch ein Praktikum. Daran arbeite ich gerade^^



Nach langer Suche bin ich letzten Endes bei der oelberger taschenmanufaktur gelandet. Wir machen Taschen aus recycleten Materialien: Feuerwehrschläuche, Veranstaltungs- und Werbebanner, betanzte Tanzböden, you name it.


Begonnen hat das Unternehmen im Jahre 2007. Meine Chefin, Silvia Werner, hatte zuvor für ein Label gearbeitet, das Bekleidung aus aussortierten Fallschirmen herstellte. Sie fand Gefallen am Thema des Upcyclings und nach einiger Recherche, welche Materialien sich noch wiederverarbeiten lassen, wurde die oelberger taschenmanufaktur gegründet. Anfangs noch von zu Hause aus, seit fünf Jahren nun mit offener Manufaktur.

Der Ölberg ist ein Viertel Wuppertals. Die Silvia wohnt hier und hat auch schon einen Großteil ihres Lebens hier verbracht. Der Name der Manufaktur ist eine Liebeserklärung an das Viertel, was ich durchaus verstehen kann. Und so viel Liebe, wie sie für ihre Stadt empfindet, fließt auch in die Taschen.


Unsere Taschen sind irrsinnig leicht, sehr kleidsam und vor allem unkaputtbar. Sollte doch mal etwas passieren, können sie jederzeit zur Reparatur vorbei gebracht werden. Das Innenleben der Taschen ist sehr gut durchdacht. Je nach Größe kommen sie mit herausknöpfbaren Innentaschen daher oder mit einer Befestigung für eine Flasche wie z.B. in der Minibar. Inzwischen bieten wir auch noch Pflanztaschen an und bald gesellen sich noch Fahrradtaschen dazu. Es ist auch möglich, sich seine Traumtasche zusammen zu stellen, falls man im Laden oder Online nicht fündig wird.

Ich mit meiner Frieda vor dem Eingang der Manufaktur ^_^ Quelle

Ich bin dort schon seit knapp zwei Monaten und ich LIEBE es! Genau meine Betriebsgröße, angenehme Arbeitsatmosphäre und ein Unternehmen, mit dem ich mich wunderbar identifizieren kann! Von Monotonie ist ebenfalls nicht die Rede. Ich nähe, schneide zu, kümmere mich um Internet-Geschichten, bin an der Produktentwicklung beteiligt... Das ist mir echt lieber, als den ganzen Tag technische Zeichnungen am PC zu machen.


Bis Juli bin ich noch da. Ich bin echt gespannt, was noch auf uns zukommt ^_^

Was haltet ihr von Re-/Upcycling?

Habt einen guten Start in die Woche =) 

(Bis auf das gekennzeichnete Foto sind die Bildmaterialien meine eigenen.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten