Donnerstag, 1. Mai 2014

Knapp vorbei

... ist auch daneben. Das war mein Gedanke, als ich die Bluse fertig hatte.


Schon beim Zuschnitt habe ich mich geärgert, weil ich bei den Ärmeln noch mehr Länge wegnehmen musste, als ohnehin schon. Zu wenig Stoff. Als das Grundgerüst dann stand, kam ich auch endlich auf die Idee, sie anzuprobieren. Was war? Sie ist um Einiges zu eng >_< Dabei hatte ich doch alles ausgemessen, bevor ich den Schnitt abgenommen habe! Anscheinend hatte ich an dem Tag nicht genug Kaffee.


Nun zum Positiven: Schnitt und Stoff passen wunderbar zueinander. Der Spatenkragen, der mein erster überhaupt war, ist mir ziemlich, ziemlich gut gelungen. Dadurch, dass die Bluse zu eng ist, musste ich den Knopf weglassen, was zur Folge hat, dass sie schneller fertig wurde (ich neige stark dazu, Projekte nicht abzuschließen, weil noch derartige Kleinigkeiten fehlen). Der Stoff trägt sich sehr angenehm.


Potential zum Lieblingsteil hat sie nicht unbedingt, aber Blusen trage ich eh nicht allzu gern im Alltag. Trotzdem mag ich das Ergebnis. Auch, wenn ich mich erst davon überzeugen musste, dass es mir gefällt.


Der Schnitt stammt von burda, vom Stoff sind nur noch Mini-Restchen übrig.

Kommentare:

  1. Trotz des fehlenden Knopfes wieder sehr schön geworden. ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wuerde mich freuen, wenn du deine bald auch mal naehst, damit wir gemeinsam ein paar fotos schiessen koennen =) zwillingsbluse <3

      Löschen
    2. Ich kann dir nächste Woche ein Bild vom Zwilling schicken ;-)

      Löschen
    3. woohoooo! willst du es dann auch hier veroeffentlicht haben? =)

      Löschen